Navigation und Service

Fachworkshop "Strahlenschutz und Notfallvorsorge"

BfS-Vizepräsidentin Stefanie Nöthel eröffnete den Fachworkshop am 20. November 2012 BfS-Fachworkshop Strahlenschutz und Notfallvorsorge vom 20. bis 21. NovemberBfS-Vizepräsidentin Stefanie Nöthel eröffnete den Fachworkshop am 20. November 2012

Am 20.11. und 21.11.2012 hat das BfS einen Fachworkshop zum Thema Strahlenschutz und Notfallvorsorge durchgeführt. Ziel des Workshops war es, den bisherigen Sachstand zu den Themen Strahlenschutz und Notfallvorsorge zu erörtern und daraus gegebenenfalls weiteren Handlungsbedarf abzuleiten.

Teilnehmer des Workshops waren neben mit der Schachtanlage Asse II befassten Experten das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, das Niedersächsische Ministerium für Umwelt und Klimaschutz, das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie sowie Vertreter der Asse-2-Begleitgruppe. Die zweitägige Klausurtagung wurde in sechs Arbeitskreisen mit insgesamt ca. 130 Teilnehmern durchgeführt. Die Ergebnisse der Arbeitskreise wurden am Ende des Workshops im Plenum vorgestellt und diskutiert.

Hinweis: Bei den im Folgenden zum Download angebotenen Ergebnissen der Arbeitskreise handelt es sich zum Teil um einzelne Diskussionsbeiträge, die nicht unbedingt die Meinung des BfS wiedergeben.

BfS-Fachworkshop und Informationsveranstaltung

Zusammenfassung der Ergebnisse

Vorträge und Ergebnisse zum Workshop "Strahlenschutz"

Vorträge und Ergebnisse zum Workshop "Notfallvorsorge"

An die Workshop-Teilnehmer versendete Unterlagen

Übergangsweiser Verbleib der Fachaufgaben der BGE mbH im BfS

Am 30. Juli 2016 ist das "Gesetz zur Neuordnung der Organisationsstruktur im Bereich der Endlagerung" in Kraft getreten. Es sieht vor, für die operativen Aufgaben der Standortsuche, der Errichtung und des Betriebs der Endlager sowie der Schachtanlage Asse II und des Bergwerks Gorleben eine staatseigene Gesellschaft zu gründen, die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE mbH). Diese soll die Betreiberaufgaben des BfS sowie die Aufgaben der Asse-GmbH und der DBE mbH konzentrieren.

Die BGE mbH befindet sich derzeit in der Gründungsphase. Nach Sicherstellung der Handlungsfähigkeit sollen die entsprechenden Aufgaben vom BfS auf die BGE mbH übertragen werden. Bis zur Aufgabenübertragung auf die BGE GmbH bleibt das BfS für diese Aufgaben zuständig.

© Bundesamt für Strahlenschutz