Navigation und Service

Unterlagen zum Stilllegungskonzept des HMGU

Die Diskussion über die Stilllegung der Asse soll nicht nur von Experten hinter verschlossenen Türen geführt werden. Auch die Öffentlichkeit soll aktiv an diesem Prozess teilhaben können. Dazu veröffentlicht das BfS aktuelle Unterlagen wie den sogenannten Kriterienkatalog für die Bewertung von Stilllegungsmöglichkeiten oder Unterlagen für Genehmigungen nach Strahlenschutzverordnung im Internet.

Auch Fachunterlagen, die der ehemalige Betreiber der Asse, das Helmholtz Zentrum München, für sein Stilllegungskonzept (Flutungskonzept) zusammengestellt hatte, sind für diese Diskussion von Bedeutung.

Das Recht zur Veröffentlichung der im Auftrag des HMGU erstellten Berichte wurde dem BfS seitens des HMGU vertraglich eingeräumt. Mit einer Ausnahme haben die übrigen Ersteller der Veröffentlichung - zum Teil mit Auflagen - schriftlich zugestimmt. Wo es von den betroffenen Erstellern gewünscht war, sind personenbezogene Daten aus Datenschutzgründen geschwärzt.

StandTitel
Dezember 2006
Juni 2004
Januar 2006
November 2006
November 2006
Oktober 2006
Mai 2003
Januar 2006
August 2002
März 2004
Juni 2005
Oktober 2006
Oktober 2006
März 2006
März 2006
Oktober 2006
November 2006
Dezember 2006
Dezember 2006
November 2006
Juli 2005
Dezember 2006
Juni 2005
November 2006
November 2006
September 2006
Oktober 2006
Dezember 2006
Oktober 2006
Dezember 2006
September 2006
Dezember 2006
März 2008
November 2007

Gebirgsmechanische Zustandsanalyse des Tragsystems der Schachtanlage Asse II (Kurzbericht)

Stand: 25.06.2012

Übergangsweiser Verbleib der Fachaufgaben der BGE mbH im BfS

Am 30. Juli 2016 ist das "Gesetz zur Neuordnung der Organisationsstruktur im Bereich der Endlagerung" in Kraft getreten. Es sieht vor, für die operativen Aufgaben der Standortsuche, der Errichtung und des Betriebs der Endlager sowie der Schachtanlage Asse II und des Bergwerks Gorleben eine staatseigene Gesellschaft zu gründen, die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE mbH). Diese soll die Betreiberaufgaben des BfS sowie die Aufgaben der Asse-GmbH und der DBE mbH konzentrieren.

Die BGE mbH befindet sich derzeit in der Gründungsphase. Nach Sicherstellung der Handlungsfähigkeit sollen die entsprechenden Aufgaben vom BfS auf die BGE mbH übertragen werden. Bis zur Aufgabenübertragung auf die BGE GmbH bleibt das BfS für diese Aufgaben zuständig.

© Bundesamt für Strahlenschutz