Am 25. April 2017 sind die Betreiberaufgaben für die Schachtanlage Asse, das Endlager Konrad und Morsleben auf die Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE) übertragen worden. Diese Seite des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) wird daher nicht mehr aktualisiert und zeigt den Stand vom 24. April 2017. Aktuelle Informationen erhalten Sie bei der BGE: www.bge.de

Navigation und Service

Glossar

Deutschsprachiges Glossar

OberflächenkontaminationEinklappen / Ausklappen

Durch radioaktive Stoffe verursachte Verunreinigung auf der Oberfläche eines Materials.

Odds RatioEinklappen / Ausklappen

Odds Ratio (OR), gibt das Verhältnis an, mit dem "Fälle" relativ zu Kontrollen exponiert sind. Bei einem OR von 1 ist der Anteil der exponierten Personen in beiden Gruppen gleich gewesen. Bei OR < 1 war der Anteil der Exponierten unter den Fällen geringer, bei OR > 1 größer als unter den Kontrollen. Mittels Signifikanztest kann geprüft werden, wie statistisch bedeutsam dieser Unterschied ist. Für seltene Krankheiten kann das Chancenverhältnis OR dem Risikoverhältnis RR gleich gesetzt werden.

ODL-SondeEinklappen / Ausklappen

Sonde, die die äußere Bestrahlung, der Menschen je nach Zeit und Ort ausgesetzt sind, misst.

Offene radioaktive Stoffe Einklappen / Ausklappen

Alle radioaktiven Stoffe mit Ausnahme der umschlossenen radioaktiven Stoffe.

Offenhaltungsbetrieb Einklappen / Ausklappen

Der Offenhaltungsbetrieb ist der einlagerungsfreie Betrieb eines Endlagers unter Aufrechterhaltung sämtlicher Vorkehrungen zum Strahlenschutz und der bergrechtlichen Sicherheit.

OolithEinklappen / Ausklappen

Aus zahlreichen Ooiden zusammengesetztes Gestein. Als Ooid wird ein kugelförmiger Partikel aus Kalk oder anderen Stoffen bezeichnet, bei dem sich um einen Kristallisationskern konzentrische Schalen abgeschieden haben.

OrgandosisEinklappen / Ausklappen

Die Organdosis (engl. "equivalent dose") berücksichtigt nach DIN 6814-3 die unterschiedliche biologische Wirksamkeit verschiedener Arten ionisierender Strahlung (bei gleicher Energiedosis). Sie ist das Produkt aus der Organ-Energiedosis und dem Strahlungs-Wichtungsfaktor. Beim Vorliegen mehrerer Strahlungsarten ist die gesamte Organdosis die Summe der ermittelten Einzelbeiträge. Die Einheit der Organdosis ist J/kg mit dem speziellen Namen Sievert (Sv).

Organ-EnergiedosisEinklappen / Ausklappen

Die Organ-Energiedosis (engl. organ dose) bezeichnet nach DIN 6814-3 die mittlere Energiedosis in einem Organ oder Gewebe. Die Einheit ist J/kg mit dem speziellen Namen Gray (Gy).

OrtsdosisEinklappen / Ausklappen

Äquivalentdosis, gemessen an einem bestimmten Ort. Die Einheit der Ortsdosis ist J/kg mit dem speziellen Namen Sievert (Sv).

Ortsdosisleistung Einklappen / Ausklappen

Ortsdosis pro Zeitintervall.

© Bundesamt für Strahlenschutz