Navigation und Service

Asse II (Link zur Startseite)

BfS sieht sich in seinen Ergebnissen bestätigt

Ergebnis des Helmholtz-Berichts in den Planungen für die Probephase berücksichtigt

Datum
10.09.2010

Dem Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) ist heute das Ergebnis der Nacherhebung des Abfallinventars vom ehemaligen Betreiber der Asse, dem Helmholtz Zentrum München, zugeleitet worden. Nach erster Durchsicht bestätigt dieser Bericht die vom Bundesamt selber durchgeführten Abfallnachermittlungen. Der inklusive aller Anlagen rund 4.000 Seiten umfassende Bericht dokumentiert die Diskrepanz zwischen den Angaben der damaligen Abfallanlieferer und den wirklichen Inhalten der Fässer. Die Sicherheitsvorkehrungen für die derzeit in Vorbereitung befindlichen Untersuchungen einzelner Abfallkammern berücksichtigen die in dem jetzt veröffentlichten Bericht dargelegten Erhöhungen der Radioaktivität des Abfallinventars.

Der Inventarbericht trägt dazu bei, die Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, die für die Sicherheit der Beschäftigten und der Bevölkerung bei der Rückholung notwendig sind.

Zusatzinformationen

Zur Animation "Die Asse II in sechs Schritten"

INFO ASSE

Informationen vor Ort - aus erster Hand

Die Infostelle des Bundesamtes für Strahlenschutz. Hier erhalten Sie Informationen aus erster Hand.

Asse Einblicke

"Asse Einblicke" - jetzt lesen!

Asse Einblicke

Diese Seite:

© Bundesamt für Strahlenschutz 2009-2014